Schreiben Sie uns

Nutzen Sie dazu bitte die Felder auf der rechten Seiten.

 

Niederhohndorfer Querweg 10
Zwickau 08058

0375 - 2720846

Zentrum für traditionelle Osteopathie – Ihre freundliche Adresse für Osteopathie und Kinesiologie sowie Seminare zu diesen Themen in Zwickau.

Informationen zu Therapien

 

In unserer Naturheilpraxis werden drei therapeutische Richtungen verfolgt

Osteopathie-Kinesiologie-Neuraltherapie

Osteopathie, sie läßt sich zwar in unterschiedlichen Disziplinen aufteilen, wie unten geschehen, dennoch ist sie eine Gesamtheit von Untersuchung, Beseitigung von Blockaden, Harmonisierung von Gewebe, Vegetativum und Psyche.

Dr. Littlejohn, einer der Gründungsväter, soll am Anfang des 20.Jh. mal gesagt haben:

"Alles, was dem Patienten Linderung verschafft ist Osteopathie". Das klingt nicht sehr wissenschaftlich, trifft die Sache aber ganz gut.

Wenn Sie zu einem Arzt gehen und ihr Leid klagen, dann wird er Ihnen ein Medikament verordnen mit den Worten "probieren sie dieses Präparat, sollte es nicht besser werden, dann kommen sie noch einmal".

Da unser Organismus hauptsächlich neurovegetativ gesteuert wird, und das Vegetativum der Psyche untergeordnet ist, achten wir darauf, diese Aspekte in die Behandlung mit einzubeziehen. Dies geschieht durch Berührung oder durch Bachblüten, ätherische Öle, homöopathische oder spagyrische Mittel.

Die Selbstheilungskräfte hängen von unserem immunologischen Verhalten ab. Immunologie ist nicht nur chemisch z.B. gegen Fremdkeime zu sehen. Immunologie ist die Fähigkeit der Anpassung gegenüber unserer Aussenwelt. Dazu gehört auch die psychosoziale Kompetenz. Wer kennt nicht den Ausspruch, "Der raubt mir den Atem", am Ende beobachten wir asthmatoide Krankheitsbilder oder Hautexantheme. Der Mensch reagiert auf äußere Einflüsse.

Wir versuchen auch solche komplexen Zusammenhänge zu erläutern, und dem Patienten etwas anzubieten, damit er lernt, besser damit umzugehen. Krankheit ist nicht selten Ausdruck einer Erschöpfung oder Resignation. Krankheit ist ein Kompensationsverlust.

Dem sollten wir gemeinsam entgegenwirken und neue Ressourcen / Selbstheilungskräften mobilisieren.

Dazu nutzen wir neben der Osteopathie die Kinesiologie, die Neuraltherapie und Formen der körperorientieren Psychotherapie. 

Kinesiolgie mit dieser Therapieform kann über Muskeltest oder Armlängenreflex die Ebene herausgefunden werden, auf der die Ursache der Erkrankung zu suchen ist. Über diese Methode läßt sicher differenzieren ob es sich um eine körperliche-, biochemische-, energetische- oder phsychische Ursache handelt. Darüber hinaus lassen sich homöopathische-, spagyrische- oder andere Naturheilpräparate als Therapie herausfinden. 

Neuraltherapie durch Behandlungen der Haut oder der Muskulatur können über neuronale Verschaltungen/Reflexbögen verschiedene Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden. Hierbei wird hauptsächlich gequaddelt. Ein kleines Depot, das in der Quaddel abgesetzt wird sendet Informationen an das Rückenmark und beeinflußt über neuronale Verbindungen Organe Gefäße, Muskeln und Knochen. Die Quaddel, ähnlich der Akupunktur, verbessert die Durchblutung, senkt die Entzündungsbereitsschaft, verbessert den energetischen Fluß und fördert so den Heilungsprozess.

Behandlungsformen aus dem Formenkreis der körperorienierten Psychotherapie. Der Patient erfährt sich selbst. Durch Atmung und Berührung erlernt der Patient sich selbst wahrzunehmen und zu erfahren. Dadurch lernt der Patient ein Körperbewusstsein aufzubauen, dass das ohne Symptome ist.