Schreiben Sie uns

Nutzen Sie dazu bitte die Felder auf der rechten Seiten.

 

Niederhohndorfer Querweg 10
Zwickau 08058

0375 - 2720846

Zentrum für traditionelle Osteopathie – Ihre freundliche Adresse für Osteopathie und Kinesiologie sowie Seminare zu diesen Themen in Zwickau.

Osteopathie auf dem Gebiet der Pädiatrie

Thema:

Osteopathie auf dem Gebiet der Pädiatrie - Säuglingsseminar

 

 

In Planung 31.Okt. bis 03.Nov. 2019

Ein Seminar mit Iris Ginsberg D.O. und Jean-Pierre Lehr D.O.

Dieses Seminar richtet sich an Kinder-Therapeuten/ innen, die ihre pädiatrischen- wie auch osteopathischen Kenntnisse verknüpfen und auch vertiefen möchten.

Mehr Info ist noch in Arbeit.

 

IMG_2860.jpg

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Die u.g. 6 teilige Seminarreihe Pädiatrie wird zur Zeit nicht angeboten!!!

Während meiner mehr als 30 jährigen Praxiserfahrung in der Behandlung von Säuglingen bzw. Kleinkindern ist mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen, dass Kinder zwar bereits therapiert waren, eine neuropädiatrische Diagnostik, durch die/den Osteopathin/ten, offensichtlich nicht durchgeführt worden war. Das Augenmerk scheint sich auf die Feststellung osteopathischer Dysfunktionen zu richten. Dabei wird der Säugling in seiner Gesamtheit: motorische Entwicklung, Ernährung bzw. Ernährungszustand, geistige Entwicklung und Sozialverhalten, offensichtlich nicht ausreichend beachtet.

Nicht ganz korrekt wird häufig der Begriff der Kinderosteopathie benutzt.
Da Osteopathie keine Technik ist, sondern eine Philosophie kann es auch keine Kinderosteopathie geben.

Es liegt mir sehr am Herzen, mit dieser Seminarreihe, Grundlagen für die Bereiche Neuropädiatrie, neuropädiatrisches Screening, motorische Entwicklung, Primitivreflexe, Lagereaktionen und osteopathische Gedankenmodelle auf der faszialen-, cranialen-, viszeralen Ebene und Biodynamik zu vermitteln.

Es werden Behandlungsprotokolle angefertigt und besprochen.

Uns ist die Praxisrelevanz wichtig.


Diese Seminarreihe besteht aus 6 Unterrichtsteilen à 4 Tage und 8 klinischen Tagen. Sie sollte wie eine Ausbildung gesehen werden und kann nur komplett alle 6 Theorieteile belegt werden.


Der VOD verlangt einen "Erste Hilfe am Kind Kurs" mit 6 Doppelstunden vom DRK sowie einen "Kindernotfallkurs" bei den Johannitern. Da diese bundesweit angeboten werden, braucht der Kursanbieter diesen nicht mehr selbst zu organisieren, sondern die Absolventen sind angehalten, sich um die Absolvierung dieses Kurses selbst zu kümmern.

Nach erfolgreicher Absolvierung der Seminarreihe werden die Absolventen auf unserer Webseite in die Therapeutenliste aufgenommen.


Inhalte:

Grundlagenteil:

  • Schwangerschaft und Geburt

  • das neuropädiatrische Screening

  • die neuropädiatrische Untersuchung

  • anatomische Hinweise

  • die motorische Entwicklung

  • neurologische und andere Auffälligkeiten

spezieller Teil:

  • Bedeutung der Embryologie in der Osteopathie

  • die Entwicklung der Schädelknochen

  • Auflösung fascialer Spannungsmuster

  • die visceralen Anpassungsprobleme

  • die osteopathische Untersuchung

  • die Verdachtsdiagnose

  • mögliche Therapieansätze- und formen

  • die osteopathische Vertiefung

  • der biodynamische Ansatz

  • Gedanken zu Geist und Materie sowie Raum und Zeit

  • Ernährungshinweise für Mutter und Kind

  • Handling von Mutter und Kind

  • die interdisziplinäre Zusammenarbeit

   Termine :

Gruppe 1  (Diese Gruppe hat die Seminarreihe mit einem Zertifikat beendet!)

Gruppe 2  (Diese Gruppe hat die Seminarreihe mit einem Zertifikat beendet!)

Gruppe 3   (Diese Gruppe hat die Seminarreihe mit einem Zertifikat beendet!

Gruppe 4   (Diese Gruppe hat die Seminarreihe mit einem Zertifikat beendet!)

Klinische Tage :

 

Für die klinischen Tage muss ein separates Anmeldeformular ausgefüllt werden.

Seminargebühr je Teil:

Seminarleiter:

Jean-Pierre Lehr
(HP & Osteopath DO)

Meine Lehrtätigkeit als hauptamtliche Lehrkraft für die Kinderheilkunde begann  vor  über 30 Jahren, genauer gesagt im April 1984, an der KG-Schule in Karlsbad-Langensteinbach. Nun als ehemaliger Krankengymnast mit Vojta-Ausbildung und Osteopath blicke ich auf eine  35. jährige Berufserfahrung in der Frühdiagnostik und Therapie von Säuglingen zurück. 

Ich war in der 1. Klasse, die die IWGS, jetzt College Sutherland, in Hamburg, 1989-1994 angeboten hatte. Von 1994 bis 2013 war ich als Dozent an Osteopathieschulen tätig. Zuletzt bei der IFAO (Institut für angewandte Osteopathie). Mit Ilse von Studzinski war ich in der 1. Gruppe, die sich für einige Jahre im Kloster Engelport mit Patrick van den Heede getroffen hatte, um die Hintergründe der Osteopathie zu ergründen, wie A.T. Still sie uns vererbt hat. 

In meiner Privatpraxis in Zwickau behandelte ich meine Patienten ob groß oder klein in allen Bereichen. Ich hatte das Glück neben Patrick van den Heede als Lehrer noch an vielen Seminaren der namhaften Osteopathen, wie Viola Fryman, H.I. Magoun jun., Anthony Chila, Thomas Schooley, Jean-Pierre Barral, Collin Dove, Philippe Druelle, Vincent Benedetto, Bernard Darraillans, Renzo Molinari und andere teilnehmen zu können.

Ich versuche mit den Co-Dozenten, die ebenfalls auf eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Pädiatrie zurückgreifen kann, den Seminarteilnehmern fundierte Grundlagen in der Pädiatrie zu vermitteln. Unser Ziel ist es durch Wissen, Urteilskraft zu erlangen, um verantwortungsbewusst für Mutter und Kind da zu sein und zu handeln. Wir informieren die Seminarteilnehmer neben der osteopathischen Behandlung auf mögliche andere Therapieformen hin, um gegebenenfalls ein gesamtes Behandlungskonzept zu planen. Es ist uns wichtig, dass sich jeder Osteopath ein Netzwerk aufbaut, um bei schweren Krankheitsfällen, notwendige Therapien auch in Gang zu setzen.  Dies setzt Kompetenz voraus, um die wir uns bemühen. Wir führen die Teilnehmer auch in die intuitive Energiearbeit ein.

Co-Dozenten:

 

 

 

  • (Osteopathin, Vojta-Lehrtherapeutin)

  • (Osteopathin/Biodynamik)

  • (Hebamme)

  • , Pädagogin / Lernstörungen

  • , Philosoph (Jena)